BKK ZF & Partner - Rund um den Zahn

Zahnärztliche Behandlung

Zahngesundheit ist wichtig. Nicht nur für ein schönes Lächeln sondern auch für die Gesundheit des ganzen Körpers. Oft wird der Weg zum Zahnarzt gescheut, dabei ist eine regelmäßige Zahnvorsorge das A und O für die Erhaltung Ihrer Zähne.

Doch nicht nur die Zahnvorsorge wird von uns übernommen. Die Behandlung von Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten sowie Parodontosebehandlungen sind ebenfalls in unserem Leistungsspektrum enthalten. Bitte legen Sie beim Zahnarzt einfach Ihre Versichertenkarte vor.

Füllungen sind kein Zahnersatz und müssen bei der Krankenkasse nicht vorab beantragt werden. Wir übernehmen die Kosten der  Versorgung mit Zahnfüllungen aus Kunststoff, Zement oder Amalgam. Der Anspruch auf Kunststofffüllungen ist auf den Frontzahnbereich beschränkt. Bei dahinter liegenden Zähnen besteht grundsätzlich ein Anspruch auf Zement- oder Amalgamfüllungen. Wenn Sie sich für eine hochwertigere Füllung entscheiden und hierfür Mehrkosten (Privatleistungen) entstehen, dürfen wir diese nicht übernehmen.

Diesen Schutz können Sie mit einer Zusatzversicherung über unseren Kooperationspartner, der Barmenia Krankenversicherung a. G., erweitern.

Zahnvorsorge

Zahnmedizinische Vorsorge lohnt sich aus zweierlei Gründen: Erstens bleiben Ihre Zähne länger gesund, und zweitens ist der von Ihnen zu zahlende Eigenanteil geringer, wenn später doch einmal Zahnersatz notwendig werden sollte. Regelmäßige Zahnpflege fördert die Zahngesundheit genauso, wie der Besuch von Vorsorgeuntersuchungen. Die Kosten für die Untersuchung übernehmen wir für Sie.

Zahnvorsorge bei Erwachsenen
Die Zahnvorsorge-Untersuchung wird 2-mal im Jahr von uns übernommen. Für den Besuch beim Vertragszahnarzt Ihrer Wahl legen Sie einfach die Versichertenkarte vor und geben Ihr Bonusheft ab: Lassen Sie sich Ihre jährlichen Vorsorgeuntersuchungen hier dokumentieren. Sollten Sie Zahnersatz benötigen, zahlt sich die regelmäßige Vorsorge auch finanziell für Sie aus. Denken Sie auch an die Bonuskarte für den Gesundheitsbonus Ihrer BKK ZF & Partner. Hier werden Sie schon jetzt für Ihr gesundheitsbewusstes Verhalten belohnt.

Soweit medizinisch erforderlich, können die Vorsorgeuntersuchungen jeweils eine Röntgenuntersuchung, eine Sensibilitätsprüfung der Zähne und eine Überprüfung des Zustandes des Zahnfleisches beinhalten. Die Zahnsteinentfernung übernehmen wir 1-mal jährlich für Sie. Eine Erhebung des PSI-Index (Zahnfleischuntersuchung auf Parodontose) erfolgt alle 2 Jahre.

Zahnvorsorge bei Kindern
Kinder und Jugendliche sollten sich im Alter von sechs bis 18 Jahren 2-mal jährlich zahnärztlich untersuchen lassen.

Bei Kindern zwischen 2 und 6 Jahren übernehmen wir 3 zahnärztliche Vorsorgeuntersuchungen zur Früherkennung von Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten.

Für Kinder und Jugendliche zwischen dem 7. und dem 18. Lebensjahr ist pro Kalenderhalbjahr eine Vorsorgeuntersuchung und lokale Fluoridierung der Zähne und die Versiegelung in den Molaren (den hinteren Backenzähnen) mit aushärtenden Kunststoffen im Leistungsspektrum enthalten.

Gesundheitsbonus
Durch unser Bonusprogramm werden Sie und Ihre Familie für eine gesundheitsbewusste Lebensführung und individuelle Vorsorge mit einer Bonuszahlung von uns belohnt. Weitere Informationen zum Gesundheitsbonus finden Sie auch auf folgender Seite: Vorsorge & Gesundheit

Zahnersatz

Trotz guter Zahnhygiene und regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen kann es sein, dass ein Zahn kaputt geht und deswegen Zahnersatz benötigt wird.  Die Kosten für eine medizinisch notwendige Versorgung mit Zahnersatz übernehmen wir in Höhe der für die Regelvorsorge vorgesehenen Festzuschüsse. Der Zuschuss erhöht sich um 20 %, wenn Ihre Zähne gepflegt sind und Sie in den letzten 5 Jahren vor Beginn der Behandlung 1-mal jährlich (Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres jedes Kalenderhalbjahr) an der Zahnvorsorgeuntersuchung teilgenommen haben. Er erhöht sich um weitere 10 %, wenn Sie während der letzten 10 Kalenderjahre vor Beginn der Behandlung (Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres jedes Kalenderhalbjahr) beim Zahnarzt zur Vorsorgeuntersuchung waren. Damit Sie kein Geld verschenken  ist es wichtig, dass Sie sich die zahnärztlichen Vorsorgeuntersuchungen mindestens 1-mal jährlich in Ihr Bonusheft eintragen lassen.

Ihr Zahnarzt erstellt für die geplante Behandlung einen Heil- und Kostenplan. Bitte senden Sie uns diesen zusammen mit Ihrem Bonusheft zu. Wir ermitteln dann die Höhe Ihres Festzuschusses für die Behandlung. Sollten Sie eine andere Behandlung als die Regelversorgung wünschen, erhalten Sie auch dann einen Zuschuss in der gleichen Höhe. Die Mehrkosten übernehmen Sie. Diese können Sie gegebenenfalls bei Ihrer privaten Zahnzusatzversicherung zur Kostenerstattung einreichen.

Für Versicherte mit sehr geringem Einkommen ist es möglich höhere Kosten für den Zahnersatz zu übernehmen. Bitte setzen Sie sich hierfür mit uns in Verbindung. Wir beraten Sie gern persönlich.

Diesen Schutz können Sie mit einer Zusatzversicherung über unseren Kooperationspartner, der Barmenia Krankenversicherung a. G., erweitern.

Kieferorthopädische Behandlung

Viele Kinder und Jugendliche  leiden unter einer Fehlstellung der Zähne. Häufig ist eine Korrekturunproblematisch und durchaus hilfreich: Denn Fehlstellungen der Zähne beeinflussen auch das Kauen, Sprechen, Beißen oder Atmen. Und außerdem: mit geraden Zähnen lächelt es sich auch schöner!

Wir übernehmen die Kosten für die kieferorthopädische Behandlung bei bestimmten Indikationsgruppen. Voraussetzung für die Kostenübernahme ist, dass der Kieferorthopäde vorab einen Behandlungsplan aufstellt. Dieser muss vor Beginn der Behandlung von uns genehmigt werden. Die Behandlung muss vor der Vollendung des 18. Lebensjahres begonnen werden.

80 % der Kosten werden sofort mit uns abgerechnet. Die restlichen 20 % werden Ihnen mit jeder Quartalsabrechnung vom Kieferorthopäden in Rechnung gestellt. Diesen Anteil erstatten wir Ihnen gern nach erfolgreich abgeschlossener Behandlung.

Haben Sie 2 Kinder, die gleichzeitig in kieferorthopädischer Behandlung sind, bezahlen wir für das 2. Kind von Anfang an 90 % der Kosten. Die restlichen 10 % erhalten Sie dann ebenfalls nach erfolgreich abgeschlossener Behandlung von uns zurück.

Image
:-)