Ihre Gesundheit in guten Händen

Die medizinische Behandlung bietet vielseitige Möglichkeiten: Mit alternativen Behandlungsmethoden, ambulanten Operationen oder auch speziellen Behandlungsprogrammen und Therapie bei psychischen Erkrankungen sind Sie bestens versorgt.

Ärztliche Behandlung

Sie müssen ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen? Kein Problem – Sie können jeden Arzt aufsuchen, der zur kassenärztlichen Versorgung zugelassen ist. Nutzen Sie auch den Termin-Service für einen schnellen Facharzt-Termin!

Wie funktioniert die Kosten-Abrechnung?

Die Kosten werden einfach und bequem über Ihre Versichertenkarte abgerechnet. Ausnahmen sind unsere Mehrleistungen und Individuelle Gesundheitsleistungen, die Ihnen privat in Rechnung gestellt werden. Hierzu beraten wir Sie gern persönlich vor Ihrer Behandlung.

Sie benötigen eine ärztliche Zweitmeinung?

Kein Problem! Wenn Sie nach einem Facharzt-Besuch einen weiteren Arzt aufsuchen möchten – beispielsweise um eine alternative Behandlungsmöglichkeit zu finden oder eine Diagnose abzusichern – unterstützen wir Sie. Legen Sie einfach Ihre Versichertenkarte vor. Eine vorherige Genehmigung unsererseits ist nicht erforderlich.

Arztsuche & Termin-Vereinbarung

Wenn Sie auf der Suche nach einem bestimmten (Fach-)Arzt oder Zahnarzt sind, nutzen Sie einfach unsere kostenlosen Arztfinder. Dort finden Sie Kassenärzte in Ihrer Nähe.

Außerdem unterstützt Sie die Terminservicestelle der jeweiligen Kassenärztlichen Vereinigung vor Ort auf Wunsch dabei, so schnell wie möglich einen Termin bei einer fachärztlichen Praxis zu vereinbaren. Voraussetzung dafür ist, dass Sie eine Überweisung zu einem Facharzt erhalten haben. Ausnahme: Für Termine beim Augenarzt oder beim Frauenarzt benötigen Sie keine Überweisung, um den Terminservice in Anspruch zu nehmen.

Zur Termin-Servicestelle

Akupunktur

Akupunktur kann helfen chronische Schmerzen zu lindern. Wir unterstützen Sie, wenn Sie Ihre Beschwerden mit der „Nadel-Therapie“ in den Griff bekommen möchten.

Für welche Diagnosen wird die Akupunktur-Behandlung übernommen?

Seit Jahrhunderten wird die Akupunktur im Rahmen der traditionellen chinesischen Medizin eingesetzt. Durch das gezielte Setzen von feinen Akupunktur-Nadeln in bestimmte Punkte des Körpers werden seine Selbstheilungskräfte aktiviert. Mittlerweile ist die Behandlungsmethode auf der ganzen Welt anerkannt und gerade für Patienten mit chronischen Schmerzen eine gute Alternative zur Schulmedizin. Deswegen übernehmen wir auch die Kosten für diese alternative Behandlungsmethode bei chronischen Schmerzen der Lendenwirbelsäule und Schmerzen im Kniegelenk (durch Gonarthrose).

In welchem Umfang wir die Akupunktur-Behandlung übernommen?

Bezahlt werden von uns pro Jahr bis zu 10 Akupunktur-Sitzungen innerhalb von 6 Wochen bei einem zugelassenen Vertragsarzt. Sollte dies nicht ausreichen, besteht in begründeten Ausnahmefällen die Möglichkeit, dass Sie bis 15 Sitzungen innerhalb von 12 Wochen pro Jahr in Anspruch nehmen können. Für die Abrechnung legen Sie Ihre Versichertenkarte vor. Die Kosten werden direkt mit uns abgerechnet.

Ambulante Operationen

Viele Operationen können ohne stationäre Behandlung durchgeführt werden. Sie müssen also nicht mehr über Nacht im Krankenhaus bleiben, sondern können schon am Tag der Behandlung wieder nach Hause. Wir unterstützen ambulante Operationen – damit Sie schnell wieder auf den Beinen sind!

Wir übernehmen die Kosten beispielsweise für

  • ambulante Venen-Operationen: Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen schonenden Katheter-Verfahren wie Laser und Radiowelle.
  • ambulante Mandel-Operationen: Lasertonsillotomie für Kinder
  • ambulante Operationen für Tumorpatienten: Cyberknife-Verfahren

Wie beraten Sie gern persönlich über die Voraussetzungen zur Kostenübernahme aller ambulanten Operationen. Fragen Sie uns auch nach Vertragsärzte in Ihrer Nähe!

Versorgungsmanagement
Charlottenstraße 2
88045 Friedrichshafen
Tel.: 07541 3908-8131
Fax: 07541 3908-1391

Behandlungsprogramme für chronisch Kranke

Chronisch Kranke bedürfen oft lebenslanger medizinischer Versorgung – und dies ganz individuell. Deshalb unterstützen wir Sie mit unseren speziellen Behandlungsprogrammen BKK Med plus.

Vorteile von BKK Med plus

Die medizinische Versorgung in Deutschland nimmt im weltweiten Vergleich eine Spitzenposition ein. Wenn Sie an einer chronischen Krankheit leiden, werden Sie in der Regel auf hohem Niveau versorgt. Doch hier ist die Situation etwas anders: Chronisch Kranke bedürfen oft lebenslanger medizinischer Behandlung. Während einige ein völlig normales Leben führen und kaum Hilfe benötigen, sind andere auf Unterstützung mehrerer Ärzte, Therapeuten und medizinischer Einrichtungen angewiesen. Was dabei zählt, ist die optimale Abstimmung aller Beteiligten. So erfolgen alle wichtigen Behandlungsschritte, unnötige und belastende Doppeluntersuchungen sollen aber erspart bleiben.

BKK MedPlus will Sicherheit geben, dass alle für Sie wichtigen Ärzte und Therapeuten mit Ihnen zusammen „an einem Strang" ziehen und Sie nach neuesten medizinischen Erkenntnissen behandeln. Das Programm schafft somit die Voraussetzung für Ihre bestmögliche Versorgung.

Für welche Diagnosen gibt es die Programme?

Die strukturierten Behandlungs-Programme DMP (Disease Management Program) gibt es für folgende Erkrankungen: 

  • Asthma 
  • Brustkrebs 
  • COPD
  • Diabetes mellitus Typ 1
  • Diabetes mellitus Typ 2 
  • Koronare Herzkrankheiten

Gern beraten wir Sie ausführlich über den Inhalt der Programme und wie Sie teilnehmen können. Fordern Sie auch unser ausführliches Informationsmaterial an oder lesen Sie nach auf www.bkk-medplus.de.

Informationsmaterial anfordern


Sie sind Diabetiker? Besuchen Sie unser Diabetes-Portal  mit vielen wertvollen Informationen! 

Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Fachabteilung:

Versorgungsmanagement
Charlottenstraße 2
88045 Friedrichshafen
Tel.: 07541 3908-8131
Fax: 07541 3908-1391

Familienplanung

Empfängnisregelung

Wer nicht ungewollt schwanger werden will, sollte sich mit den verschiedenen Arten der Empfängnisverhütung auseinandersetzen.

Die ärztliche Beratung zu Verhütung und Familienplanung wird über die Versichertenkarte abgerechnet. Heutzutage gibt es eine Vielzahl von Verhütungsmöglichkeiten. In die Entscheidung für das richtige Verhütungsmittel fließen verschiedene Überlegungen ein. Ihr Frauenarzt ist bei allen Fragen zur Verhütung der richtige Ansprechpartner für Sie.

Wir übernehmen die Kosten der ärztlichen Beratung, die damit in Zusammenhang stehenden Untersuchungen sowie die Verordnung empfängnisregelnder Mittel. Bei Frauen übernehmen wir bis zum 20. Geburtstag die Kosten für Pille und Spirale.

Außerdem bezahlen wir eine Sterilisation, wenn sie wegen einer Krankheit erforderlich ist. Bei allen Fragen zur Kostenübernahme beraten wir Sie gern persönlich.

Schwangerschaftsabbruch

Die Gründe für einen Schwangerschaftsabbruch können sehr unterschiedlich sein. In bestimmten Fällen übernehmen wir die Kosten dafür.

Ein Schwangerschaftsabbruch ist ein medizinischer Eingriff, der das vorzeitige Ende einer Schwangerschaft herbeiführt. Es wird zwischen dem nicht rechtswidrigen und dem rechtswidrigen, aber straffreien Schwangerschaftsabbruch unterschieden. Ein nicht rechtswidriger Schwangerschaftsabbruch kann erforderlich sein, wenn eine medizinische oder kriminologische Indikation (also weil die Schwangerschaft auf einer Sexualstraftat beruht) vorliegt. Hier übernimmt die Kasse die vollen Kosten für den Schwangerschaftsabbruch. Liegt keine medizinische oder kriminologische Indikation vor, sind die Kosten für den Eingriff grundsätzlich selbst zu tragen. Für Frauen in einer schwierigen finanzieller Lage prüfen wir gern, ob die Zusatzkosten vom Land getragen werden können.

Für einen Schwangerschaftsabbruch ist eine vorhergehende Beratung unbedingt erforderlich. Die Bundesländer sind verpflichtet, ein ausreichendes Angebot wohnortnaher Beratungsstellen sicherzustellen. Die Schwangerenkonfliktberatung ist für die Schwangere kostenfrei.

Link-Tipp: Beratungsstellensuche

Homöopathie

Homöopathie erfreut sich wachsender Beliebtheit: Sie berücksichtigt als ganzheitliche Behandlungsmethode den Zustand von Körper, Geist und Seele. Profitieren Sie von unserer Mehrleistung und testen Sie die sanfte alternative zur Schulmedizin!

Um Ihnen ein breites Leistungsspektrum anbieten zu können, haben wir mit qualifizierten Kassenärzten und Apotheken einen Homöopathie-Vertrag abgeschlossen. Sie können gegen Vorlage Ihrer Versichertenkarte homöopathische Leistungen bei dafür zugelassenen Ärzten in Anspruch nehmen.

Fragen Sie uns nach teilnehmenden Ärzten, Apotheken und Leistungen für Homöopathie. Sie können zugelassene Ärzte auch online auf der Website des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte finden. Wählen Sie zusätzlich zu Ihren persönlichen Kriterien in der Abfrage bitte bei "Praxisstatus: Kassenpraxis-Sonderverträge" aus.  

Liste teilnehmender Apotheken


Bitte beachten Sie, dass wir Kosten von Heilpraktikern nicht erstatten dürfen.

Diesen Schutz können Sie mit einer Zusatzversicherung über unseren Kooperationspartner, der Barmenia Krankenversicherung a. G., erweitern.

Zusatzversicherung finden

Osteopathie

Osteopathie unterstützt die natürlichen Selbstheilungskräfte. Besonders für Babys und Kinder ist sie zu einer fast unverzichtbaren Behandlungsmethode geworden. Daher übernehmen wir für groß und klein bis 360 € jährlich!

Was ist Osteopathie?

Ziel ist es, mit Hilfe gezielter Zug- und Drucktechniken, Blockaden und Verspannungen im Körper aufzuspüren und zu lösen. Die Osteopathie ist ein Verfahren der manuellen Medizin, das der Chiropraktik stark ähnelt. Während sich die Chiropraktik aber mit der Wirbelsäule beschäftigt, behandelt die Osteopathie Bänder, Gelenke, Knochen und Muskeln. Über die Verbesserung der Beweglichkeit werden die Blut- und Lymphzirkulation, der Stoffwechsel, die Entgiftung und damit die Gesamtregulation des Körpers angeregt.

Was ist für die Kostenerstattung zu beachten?

Voraussetzung für die Kostenerstattung ist, dass die Behandlung ärztlich empfohlen wurde. Der Behandler muss Mitglied im Berufsverband der Osteopathen sein oder eine entsprechende Ausbildung haben. Zur Erstattung reichen Sie uns eine schriftliche, formlose ärztliche Empfehlung der osteopathischen Behandlung und die Originalrechnung ein.

Zur ärztlichen Bescheinigung

In welcher Höhe werden die Kosten erstattet?

Wir übernehmen für Sie einen großen Teil der Kosten für 6 Sitzungen je Kalenderjahr und Versicherten. Erstattet werden 80 % des Rechnungsbetrags, bis 60 € pro Sitzung. Das bedeutet, wir bezuschussen die osteopathische Behandlung pro Versicherten im Jahr bis 360 €! 

Gern helfen wir Ihnen bei der Suche nach einem zugelassen Osteopathen. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Diesen Schutz können Sie mit einer Zusatzversicherung über unseren Kooperationspartner, der Barmenia Krankenversicherung a. G., erweitern

Zusatzversicherung finden

Psychotherapie

Wer an einer seelischen Krankheit leidet, braucht spezielle Hilfe. Die bekommen Sie beim psychologischen Psychotherapeuten oder psychotherapeutisch tätigen Arzt. Die Kosten hierfür übernehmen wir für Sie.

Welche Therapie wir übernehmen?

Voraussetzung für die Kostenübernahme ist, dass der Therapeut eine Kassenzulassung besitzt. Die Behandlung muss mit anerkannten Methoden wie der analytischen oder tiefenpsychologischen Psychotherapie und der Verhaltenstherapie durchgeführt werden.

Wie finde ich einen Therapeuten?

Nutzen Sie unsere BKK ArztFinder, um einen Therapeuten oder Facharzt zu finden. Außerdem unterstützt Sie die Terminservicestelle der jeweiligen Kassenärztlichen Vereinigung, so schnell wie möglich einen Termin zu vereinbaren. Auch wir unterstützen Sie gern bei der Suche nach einem passenden Therapeuten in Ihrer Nähe.

Wenn Sie kurzfristig Hilfe benötigen, beraten wir Sie über unsere speziellen Versorgungsverträge. Setzten Sie sich gleich mit uns in Verbindung!

Spezielle Arzt-Programme

Damit Sie die bestmögliche Versorgung beim Arzt erhalten, haben wir für Sie mit Haus- und Fachärzten spezielle Verträge geschlossen. Nehmen Sie teil und profitieren Sie von den vielseitigen Vorteilen!

Hausarzt-Programm: für eine besonders intensive Betreuung

Hausärzte sind Ihre ersten Ansprechpartner, wenn Sie sich nicht wohl fühlen oder eine Vorsorgeuntersuchung in Anspruch nehmen möchten. Um hier eine besonders gute Qualität Ihrer Betreuung sicherzustellen, haben wir spezielle Verträge mit Hausärzten geschlossen. Diese eignen sich besonders für Patienten, die eine intensive ärztliche Betreuung benötigen und häufig und regelmäßig ihren Hausarzt sowie verschiedene Fachärzte aufsuchen müssen.

Mit der Teilnahme erfolgt der Zugang zum Facharzt mit Überweisung durch den Hausarzt. Von dieser Regelung ausgenommen sind Notfälle sowie Besuche beim Augen- und Frauenarzt.

Sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt und fragen Sie, ob er bereits bei unserem Hausarzt-Programm teilnimmt. Oder nutzen Sie unseren Online-Service:

Jetzt Hausarzt finden  Hausarzt in Baden-Württemberg finden

Zurzeit bestehen Hausarzt-Verträge in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen.

 „BKK. Mein Facharzt“: mehr Beratungszeit und schnellere Termine

Unser Facharzt-Programm in Baden-Württemberg „BKK.Mein Facharzt“ umfasst folgende Fachgebiete:

  • Kardiologie für Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Gastroenterologie für Magen-Darm-Erkrankungen

Wenn Sie am Facharzt-Programm teilnehmen, kümmert Ihr Hausarzt sich auch um Ihre fachärztliche Weiterbehandlung. Er koordiniert die Zusammenarbeit mit den beteiligten Fachärzten, damit Sie strukturiert und nach dem aktuellen medizinischen Stand der Wissenschaft behandelt werden.

Sie haben Interesse? Wir beraten Sie gern über die vielseitigen Vorteile und wie Sie teilnehmen können!