Ärztliche Behandlung - Termin beim Facharzt

Die 2016 eingerichteten Terminservicestellen der Kassenärztlichen Vereinigungen sollen dafür sorgen, dass Patienten schneller einen Termin bei einem Facharzt bekommen. Laut einer Umfrage müssen gesetzlich Versicherte durchschnittlich 20 Tage auf einen Facharzttermin warten.

Schneller zum Arzt

Das soll für Kassenpatienten nun der Vergangenheit angehören, denn das GKV-Versorgungsstärkungsgesetz hat die Kassenärztliche Vereinigung verpflichtet, Terminservicestellen einzurichten. Gelingt es dem Terminservice nicht, innerhalb von vier Wochen einen Facharzttermin zu vermitteln, muss die Kassenärztliche Vereinigung der Länder einen ambulanten Behandlungstermin in einem zugelassenen Krankenhaus anbieten. Natürlich können sich Versicherte auch weiterhin selbst um einen Facharzttermin bemühen, sie sind nicht verpflichtet, die Terminservicestellen zu nutzen.

So bekommen Sie einen Termin

Voraussetzung für die Nutzung der Terminservicestellen: Sie haben als gesetzlich Versicherter eine Überweisung zu einem Facharzt erhalten. Ausnahme: Augenarzt und Gynäkologe, dafür benötigen Sie keine Überweisung. Telefonnummer und Sprechzeiten der Servicestellen erfahren Sie von der KV in Ihrem Bundesland. Die Servicestelle erklärt Ihnen dann das weitere Vorgehen. Bitte beachten Sie: Die Terminservicestellen können keine Wunschtermine vermitteln oder Termine bei einem von Ihnen gewünschten Arzt.

Zur Termin-Servicestelle