Rundumversorung in Gemeinschaft

Der Umzug ins Pflegeheim ist kein leichter Schritt: Viele Menschen fürchten hierbei das Ende ihres selbstständigen Lebens. Oft ist es jedoch die bessere Lösung für Pflegebedürftige und Angehörigen. In einer vollstationären Pflegeeinrichtung wird man rundum versorgt, kann Gemeinschaft mit anderen Menschen finden und zusammen die Freizeitangebote der Einrichtung nutzen.

Wichtig ist zuerst ein gutes Pflegeheim zu finden, das zu Ihnen passt.

Zuschuss für Leistungen der Pflege im Heim

Wir zahlen Ihnen monatlich pauschal (je nach Pflegegrad) einen Zuschuss zu den Kosten für

  • die pflegebedingten Aufwendungen,
  • die Aufwendungen für Leistungen der medizinischen Behandlungspflege und
  • der sozialen Betreuung.

Höhe der monatlichen Pauschale

Pflegegrad ab 01.01.2017
I ---*
II 770 €
III 1.262 €
IV 1.775 €
V 2.005 €

*Beim Pflegegrad I kann der sogenannte Entlastungsbetrag von 125 € monatlich auch für die vollstationäre Pflege eingesetzt werden.

Hilfe für behinderte Menschen

Für pflegebedürftige behinderte Menschen (ab Pflegegrad II), die ganztägig in vollstationären Einrichtungen der Hilfe für behinderte Menschen untergebracht werden, gilt folgendes: Es wird statt der Leistungen bei vollstationärer Pflege ein Pauschalbetrag gezahlt. Dieser beläuft sich auf 10 % des Heimentgelts, maximal können allerdings lediglich 266 € monatlich gezahlt werden. Alle Anträge und Formulare finden Sie hier.