Sozialwahlen 2023

Sozialwahl bei der BKK ZF & Partner am 31. Mai 2023

Die Sozialwahl ist nach der Bundestags- und der Europawahl die drittgrößte Wahl in Deutschland. Neben den Krankenkassen wird auch bei der Rentenversicherung und den Unfallversicherungsträgern gewählt.

Was bedeutet der Wahltag?

Deutschland ist nach dem Grundgesetz ein demokratischer sozialer Rechtsstaat. Jedoch führen weder der Bund noch die Länder die Krankenversicherung selbst durch. Diese Aufgabe wurde vor mehr als 100 Jahren den gesetzlichen Krankenkassen übertragen. Diese Krankenkassen werden als Körperschaften des öffentlichen Rechts selbst verwaltet. Die unmittelbar Beteiligten, Versicherte und Arbeitgeber, wählen den Verwaltungsrat, der als Aufsichtsgremium die Geschicke der Krankenkasse leitet. So auch bei der BKK ZF & Partner.

Aufgaben und Zusammensetzung des Verwaltungsrats

Der Verwaltungsrat ist das wichtigste Gremium der Selbstverwaltung bei den Krankenkassen. In der Regel ist der Verwaltungsrat je zur Hälfte mit Vertretern der Versicherten und der Arbeitgeber besetzt. Zu seinen Aufgaben zählen u. a., wichtige Finanzentscheidungen zu verantworten, die Satzungsleistungen zu entwickeln, den Vorstand zu wählen und zu kontrollieren sowie den Haushalt zu verabschieden. Der Verwaltungsrat bei der BKK ZF & Partner ist aus historischen Gründen disparitätisch besetzt. Das heißt, es sind 15 Arbeitnehmer- sowie 9 Arbeitgebervertreter zu wählen. Bei Abstimmungen haben die Stimmen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern jedoch das gleiche Gewicht.

Wer ist wahlberechtigt?

Wahlberechtigt sind Mitglieder, die am Stichtag des Wahljahrs das 16. Lebensjahr vollendet haben, ihre Wohnung im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland haben, wenn sie sich gewöhnlich dort aufhalten oder beschäftigt sind. Arbeitgeber sind wahlberechtigt, wenn sie mindestens ein versicherungspflichtiges Mitglied bei der Krankenkasse versichert haben.

Friedenswahl oder Wahlhandlung?

In den vergangenen Jahren hat bei der BKK ZF & Partner keine reelle Wahlhandlung stattgefunden, da sich die verschiedenen Gruppen auf die Besetzung der zu wählenden Mandate geeinigt haben. Dieses Vorgehen wird als Friedenswahl bezeichnet. Ob dies wieder der Fall sein wird, hängt von der Anzahl der Bewerber ab. Wir informieren die wahlberechtigten Mitglieder rechtzeitig.

Wir stellen die gewählten Ausschussmitglieder vor:

Am 24. Februar 2022 fand um 10.00 Uhr in den Räumlichkeiten der BKK ZF & Partner die konstituierende Sitzung des Wahlausschusses statt. Nach § 3 Abs. 6 Satz 1 SVWO handelt es sich um eine öffentliche Sitzung.

Melden Sie sich gern bei Fragen zur Sozialwahl 2023:

  • Jörg Bukenberger, Telefon 07541 3908-1002
  • Melanie Ziener, Telefon 07541 3908-1003

wahlausschuss-sozialwahl2023(at)bkk-zf-partner.de

Zum Download:

Mitteilung über Einzelheiten der Wahl zum Verwaltungsrat
Aushang_1_ Bekanntmachung Wahlliste
Aushang_2_Bekanntmachung Wahlliste
Aushang_3_Niederschrift
Aushang_Einladung_Sitzung_08.02.2023

 

(v. l. n. r.): Jörg Bukenberger, Vorsitzender des Wahlausschusses, Melanie Ziener, stv. Vorsitzende des Wahlausschusses, Marcus Friedrich, Arbeitgebervertreter (auf dem Bild fehlt: Khemiri Adel, Versichertenvertreter)

Kontakt und Beratung zu Über uns

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gern!