• Hilfe zur Selbsthilfe - wir fördern Ihr Projekt

Selbsthilfe-Förderung

Hilfe zur Selbsthilfe

Selbsthilfe-Gruppen geben einen Rahmen, in dem sich Kranke und ihre Angehörigen treffen und gegenseitig helfen. Für fast alle Erkrankungen und Behinderungen gibt es mittlerweile Selbsthilfe-Gruppen und Selbsthilfe-Organisationen. Mit ihren vielfältigen und umfangreichen Aktivitäten bieten sie eine wertvolle Ergänzung zu unseren professionellen Angeboten und sind ein wichtiger Bestandteil des Sozial- und Gesundheits-Systems. Deshalb unterstützen wir diese engagierte Arbeit.

    So finden Sie eine Selbsthilfe-Gruppe / -Organisation

    Wenn Sie sich mit anderen Betroffenen austauschen möchten, sind Sie in einer der zahlreichen Selbsthilfe-Gruppen gut aufgehoben. Ob und wo es eine Gruppe für Ihr Krankheitsbild / Ihre Behinderung gibt, erfahren Sie beispielsweise bei den der Selbsthilfe-Kontaktstelle NAKOS.

    Selbsthilfe-Gruppe finden

    Sie können sich auch direkt an die Selbsthilfe-Organisationen für dieses Krankheitsbild wenden. In der Regel findet man bereits auf deren Homepage eine Übersicht über bestehende Selbsthilfe-Gruppen und deren Ansprechpartner*innen. Selbsthilfe-Organisationen bieten gut verständliche Informationen zum jeweiligen Krankheitsbild. Aus der Perspektive von Betroffenen geben sie Beratung zu diagnostischen, therapeutischen und rehabilitativen Möglichkeiten - auch für Nicht-Mitglieder. Sie helfen auch weiter, wenn Sie eine Selbsthilfe-Gruppe suchen.

    Selbsthilfe-Organisation finden

    So erfolgt die Förderung durch gesetzliche Krankenkassen

    1. Die kassenarten-übergreifende Pauschal-Förderung
    Hier werden Selbsthilfe-Strukturen im Sinne einer Basisfinanzierung institutionell bezuschusst. Finanziert werden Maßnahmen, die den Routinebetrieb betreffen, beispielsweise

    • Miet- und Nebenkosten
    • Büroausstattung und Sachkosten
    • regelmäßige Ausgaben für die Pflege der Homepage, Online-Sicherheit und Datenschutz.

    2. Die krankenkassen-individuelle Projekt-Förderung
    Hier geht es um Aktivitäten, die über das normale Maß der täglichen Selbsthilfe-Arbeit hinausgehen, wie beispielsweise:

    • Entwicklung und Erprobung von Konzepten zur Verbesserung der Selbsthilfe-Arbeit
    • Durchführung von Fachtagungen / Seminaren, sofern sie einmalig zu einem besonderen Thema stattfinden

    So fördern wir das Selbsthilfe-Engagement

    Wir unterstützen Aktivitäten der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe in Form einer Pauschal- und Projekt-Förderung. Die gesetzliche Grundlage hierfür bildet der § 20h SGB V. Die Selbsthilfe erhält einen fest definierten Betrag, der jährlich angepasst wird. Für das Jahr 2020 liegt dieser bei 1,15 € pro Versicherten und für das Jahr 2021 bei 1,19 € pro Versicherten. Im Jahr 2020 haben wir rund 117.600 € für die Selbsthilfe-Förderung aufgewendet. Für das Jahr 2021 stellen wir Fördermittel in Höhe von ca. 122.400 € für die Selbsthilfe-Arbeit zur Verfügung. Hiervon entfallen ungefähr 39.600 € auf unsere Projekt-Förderung.

    Die BKK ZF & Partner fördert Projekte von Selbsthilfe-Gruppen auf regionaler Ebene. Wir tragen dazu bei, dass Betroffene Unterstützung bei der Bewältigung Ihrer Erkrankung erhalten. Die Selbsthilfe-Arbeit wird somit gestärkt und weiter ausgebaut.

    Beantragen Sie jetzt die Förderung Ihres Projekts und fordern Sie das Antragsformular bei uns an.

    Zum Kontakt-Formular

    Gesundheitsmanagement

    Otto-Lilienthal-Straße 10
    88046 Friedrichshafen

    Telefon: 07541 3908-1020
    Telefax: 07541 3908-221020

    BKK ZF & Partner Kontakt und Beratung

    Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gern!